Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

UNO-KlimagipfelThemengruppen nehmen ihre Arbeit auf

Das Foto zeigt von Pedro Sanchez (Mitte), amtierender Ministerpräsident von Spanien, und Antonio Guterres (5.v.r), UN-Generalsekretär, posieren für ein Foto mit anderen Vertretern, die an der 25. UN-Klimakonferenz in Madrid teilnehmen, darunter auch EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen. (AP)
25. UNO-Klimakonferenz in Madrid: Jetzt werden Vorschläge erarbeitet, wie die Klimaziele von Paris eingehalten werden können. (AP)

Bei der Klimakonferenz in Madrid beginnen heute die Themengruppen mit ihrer Arbeit.

Sie diskutieren über Möglichkeiten, wie die in Paris 2015 beschlossenen Klimaziele eingehalten werden können. Zum gestrigen Auftakt des zweiwöchigen Treffens warf UNO-Generalsekretär Guterres den Staaten vor, den Klimaschutz zu langsam voranzutreiben. Guterres sagte, zurzeit zerstöre die Menschheit wissentlich die Ökosysteme, die sie am Leben erhielten. Der Krieg gegen die Natur müsse beendet werden. Der spanische Ministerpräsident Sanchez warnte davor, den Klimawandel nicht ernst zu nehmen. Noch sei die Menschheit in der Lage, den verursachten Schaden zu beheben.

An der Konferenz nehmen Vertreter von mehr als 190 Staaten teil. Für Deutschland wird Umweltministerin Schulze nächste Woche nach Madrid reisen.