Samstag, 20. April 2024

Gaza-Krieg
UNO spricht von mehr als 30.000 getöteten Palästinensern

Im Gaza-Krieg sind nach UNO-Angaben inzwischen mehr als 30.000 Palästinenser ums Leben gekommen.

29.02.2024
    Israelische Panzer rollen an beschädigten Gebäuden in der Stadt Chan Junis im Gazastreifen entlang, während Palästinenser durch den westlichen Ausgang der Stadt in sicherere Gebiete fliehen.
    Laut UNO sind in den Auseinandersetzungen im Gazastreifen mehr als 30.000 Menschen ums Leben gekommen. (Archivbild) (Abed Rahim Khatib / dpa / Abed Rahim Khatib)
    Die Zahl nannten der Hochkommissar für Menschenrechte, Türk, und der Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros. Mehr als 70.000 Palästinenser seien verletzt worden. Der Krieg hatte mit dem Überfall der Terrororganisation Hamas auf Israel am 7. Oktober begonnen.
    Heute kamen nach Darstellung der Hamas bei einem israelischen Angriff in Gaza-Stadt mindestens 70 Menschen ums Leben. 280 weitere, die auf humanitäre Hilfe gewartet hätten, seien verletzt worden, hieß es. Das israelische Militär teilte mit, es gehe den Berichten nach.
    Diese Nachricht wurde am 29.02.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.