Die Nachrichten
Die Nachrichten

UnwetterStarkregen in Südfrankreich überflutet Autobahnen

Ein französischer Polizist schaut auf zwei Lkw auf einer durch Starkregen überfluteten Straße in Codognan im Department Gard am 14.09.2021. (Sylvain Thomas / AFP)
(Sylvain Thomas / AFP)

Unwetter mit Starkregen haben in Südfrankreich Autobahnen und Bahnstrecken blockiert.

Zwei Menschen werden im Departement Gard vermisst, ein Mann durch einen Blitzschlag leicht verletzt, wie die Präfektur in Nîmes mitteilte. Die in einigen Abschnitten überflutete Autobahn zwischen Nîmes und Montpellier wurde zeitweise gesperrt, tausende Autofahrer saßen fest. Auch der Bahnverkehr zwischen beiden Städten wurde unterbrochen. Wie der Bahnbetreiber SNCF mitteilte, blockierte abgerutschtes Geröll die Gleise, andere Abschnitte standen komplett unter Wasser.

Diese Nachricht wurde am 15.09.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.