Die Nachrichten
Die Nachrichten

UruguayGauck tritt für freien Handel nach vernünftigen Regeln ein

Joachim Gauck mit dem Präsidenten Uruguays, Tabaré Vázquez  (dpa/picture alliance)
Joachim Gauck mit dem Präsidenten Uruguays, Tabaré Vázquez (dpa/picture alliance)

Bundespräsident Gauck befürwortet ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und der südamerikanischen Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur.

Ein solcher Vertrag mit vernünftigen und fairen Regeln könne Wohlstand und Lebensqualität dauerhaft erhöhen, sagte Gauck zum Abschluss seines Uruguay-Besuchs in der Hauptstadt Montevideo. - Über ein Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den Mercosur-Staaten wird seit Jahren erfolglos verhandelt. Europäische Länder befürchten vor allem Einbußen ihrer Landwirtschaft durch Agrarimporte aus Südamerika.