Samstag, 06.03.2021
 
Seit 09:10 Uhr Das Wochenendjournal
StartseiteAndruck - Das Magazin für Politische LiteraturAktuelles deutschsprachiges Porträt über Joe Biden18.01.2021

US-PräsidentAktuelles deutschsprachiges Porträt über Joe Biden

Zum Amtsantritt von US-Präsident Joe Biden gibt es nicht die Schwemme an Büchern wie vor vier Jahren über Donald Trump. Trotzdem will man natürlich genau wissen, wer der Mann ist, der jetzt andere Töne in den USA anschlagen will. Evan Osnos erklärt das in seinem Porträt über Biden.

Doris Simon im Gespräch mit Catrin Stövesand

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Buchcover " Joe Biden. Ein Porträt". Im Hintergrund das Weiße Haus. (Buchcover: Suhrkamp Verlag/ Hintergrund: picture-alliance/Fotostand)
Der Journalist Evan Osnos porträtiert Joe Bidens Leben und Wirken (Buchcover: Suhrkamp Verlag/ Hintergrund: picture-alliance/Fotostand)
Mehr zum Thema

Elmar Brok (CDU) "Joe Biden kann ein Stück Heilung ins Land bringen"

Politologe Hacke zu US-Wahlen "Nicht nur Gutes am Horizont"

Rede zur Präsidentschaftskandidatur Joe Biden will Amerikaner einen statt weiter zu spalten

Neben der Autobiographie "Versprich es mir" gibt es auf dem deutschsprachigen Markt das Buch "Joe Biden" des amerikanischen Journalisten und Buchautors Evan Osnos. "The life, the run, and what matters now" lautete der Untertitel im Original.

Seit 50 Jahren politisch aktiv

Biden ist seit 50 Jahren politisch aktiv, Evan Osnos konzentriert sich in seinem Buch auf folgende Stationen:

  • Bidens erste Präsidentschaftskandidatur in der 80er-Jahren, damit verbunden seine Fehler der Vergangenheit, Schummeleien und Übertreibungen, die ihm lange anhingen
  • Die Vizepräsidentschaft unter Barack Obama, das Verhältnis zwischen beiden, das erst noch ausgehandelt werden musste
  • Bidens Rolle als Sondergesandter in internationalen Konflikten
  • Vorbereitung auf mögliche Präsidentschaftskandidatur 2016
  • Kandidatur für jetzige Präsidentschaft

Ein sozialer Präsident

Osnos nennt als wichtigstes politisches Ziel Bidens, ein sozialer Präsident zu werden. Mit seinen progressiven Vorhaben in Sachen Klimaschutz wolle Joe Biden die Chance auf gute Jobs oder auf preiswertige Energie verbinden. Mit einer solchen Politik spreche er auch Wähler der Republikaner an.

Außerdem wolle der neue Präsident auch das Bild der USA in der Welt nach der Ära Trump wieder verändern und verloren gegangenes Vertrauen der internationalen Gemeinschaft wieder herstellen.

Evan Osnos stellt Joe Biden ungeschönt und klar als einen Mann dar, der in seinem Enthusiasmus Fehler begeht, jedoch immer bereit ist, aus seinen Fehlern zu lernen und sein Verhalten, auch seine Haltung zu bestimmten Fragen zu ändern. Joe Biden sei ein Instinktpolitiker, der ein sicheres Gespür in Verhandlungen und internationalen Gesprächen beweise.

Evan Osnos: "Joe Biden. Ein Porträt",
Übersetzung: Ulrike Bischoff und Stephan Gebauer,
Suhrkamp Verlag, 263 Seiten, 18,95 Euro.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk