Die Nachrichten
Die Nachrichten

US-PräsidentschaftswahlTrump nimmt Nominierung als Kandidat der Republikaner an

Auf dem Parteitag der US-Republikaner spricht Donald Trump zu den Deelegierten   (EPA)
Donald Trump bei der Rede in Cleveland (EPA)

Der republikanische Bewerber um die US-Präsidentschaft, Trump, hat sich in seiner Antrittsrede in Cleveland als Verfechter der inneren Sicherheit präsentiert.

Die Vereinigten Staaten würden unter ihm zu einem Land von Recht und Ordnung, verkündete er auf dem Parteitag und nahm seine Nominierung durch die Delegierten an. Mit ihm als Präsident werde die Kriminalität ein Ende haben. Trump bezeichnete den Plan, an der Grenze zu Mexiko eine Mauer zu bauen, als Akt der Barmherzigkeit, weil sie den Menschenschmuggel stoppen werde. Der Mittelschicht versprach er Steuerentlastungen und mehr Arbeitsplätze.

Trumps Mitbewerberin um das Amt des US-Präsidenten wird voraussichtlich die frühere Außenministerin Clinton von den Demokraten. Die Wahl findet im November statt.