Die Nachrichten
Die Nachrichten

US-WahlMedien: Trump wird neuer Präsident

Rund 219 Millionen Bürger können ihre Stimme abgeben; hier ein Wahllokal in Florida. (dpa/picture alliance)
Rund 219 Millionen Bürger können ihre Stimme abgeben; hier ein Wahllokal in Florida (dpa/picture alliance)

Der Republikaner Trump hat Medienberichten zufolge die Präsidentschaftswahl in den USA gewonnen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP zieht er damit als 45. Präsident der Vereinigten Staaten und Nachfolger von Amtsinhaber Obama ins Weiße Haus ein. Trumps Konkurrentin Clinton von den Demokraten hat ihre Niederlage bereits eingeräumt, wie CNN meldet. Sie hat keine Möglichkeit mehr, auf die nötige Zahl von 270 Wahlmännern zu kommen. Trump, der in diesen Minuten zu seinen Anhängern spricht, konnte die wichtigen Schlüsselstaaten Wisconsin, Pennsylvania, Florida, North Carolina, Georgia und Ohio für sich entscheiden. Clinton gewann unter anderem in Nevada, Virginia und Colorado.

US-Medien zufolge verteidigten die Republikaner auch ihre Mehrheit im neu gewählten Repräsentantenhaus. Den Senat werden sie ebenfalls weiter dominieren.