Die Nachrichten
Die Nachrichten

US-ZentralbankDeutsche Ökonomen loben Zinspolitik-Wende

Die Präsidentin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, während einer Pressekonferenz. (picture alliance / dpa / EPA / Michael Reynolds)
Die Präsidentin der US-Notenbank Fed, Janet Yellen, äußert sich zur Leitzinserhöhung. (picture alliance / dpa / EPA / Michael Reynolds)

Die Zinswende der US-Notenbank Federal Reserve stößt bei deutschen Ökonomen auf ein positives Echo.

Isabel Schnabel, die als eine der Wirtschaftsweisen die Bundesregierung berät, nannte den Schritt überfällig. Der Chef des Münchner ifo-Instituts, Sinn, erklärte, durch die jahrelange Nullzinspolitik habe der amerikanische Leitzins seine Kontrollfunktion verloren. Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, Wansleben, äußerte die Hoffnung, dass nun auch die EZB ihre Niedrigzinspolitik überdenke.

Die Federal Reserve hatte den Leitzins am Abend zum ersten Mal seit fast zehn Jahren wieder erhöht - auf eine Spanne von 0,25 bis 0,5 Prozent. Zur Begründung hieß es, die Wirtschaft und der Arbeitsmarkt in den USA hätten sich erholt.