Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USAAlabamas Gouverneurin unterzeichnet umstrittenes Abtreibungsgesetz

Das Foto zeigt Margeaux Hartline, die als "handmaid" oder Magd verkleidet ist - in Anspielung auf den Roman "The Handmaid's Tale".  (dpa-Bildfunk / AP / The Montgomery Advertiser)
Trotz Protesten gegen ein schärferes Abtreibungsgesetz hat es Alabamas Gouverneurin jetzt in Kraft gesetzt. (dpa-Bildfunk / AP / The Montgomery Advertiser)

Die Gouverneurin des US-Bundesstaats Alabama, die Republikanerin Ivey, hat das umstrittene Abtreibungsgesetz unterzeichnet.

Demnach sind Schwangerschaftsabbrüche auch nach Vergewaltigung oder Inzest verboten. Einzige Ausnahmen sind Gefahren für das Leben der Mutter oder eine unheilbare Krankheit. Abtreibungen werden zu einer Straftat erklärt, für das Ärztinnen und Ärzten zwischen zehn und 99 Jahren Haft droht. Die Regelungen sollen in sechs Monaten in Kraft treten. Juristen zufolge dürften sie aber vorher von Gerichten gestoppt werden.