Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USAArbeitsminister Acosta tritt in Missbrauchsaffäre um Milliardär Epstein zurück

Nahaufnahme von Acostas Gesicht. Er sagt gerade etwas. Im Hintergrund unscharf ein Teil eines Baumes und der Himmel. (AP / Andrew Harnik)
Alex Acosta bei der Ankündigung seines Rücktritts.  (AP / Andrew Harnik)

In den USA tritt Arbeitsminister Acosta im Zuge der Missbrauchsaffäre um den Milliardär Epstein zurück.

Das kündigte Acosta gemeinsam mit Präsident Trump in Washington an. Trump sagte, die Demission sei die Entscheidung des Ministers. Acosta war in den vergangenen Wochen wegen der Affäre um Epstein unter Druck geraten. Die Polizei hatte den Milliardär am vergangenen Samstag festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, dutzende Minderjährige sexuell missbraucht und zur Prostitution angestiftet zu haben.

Grund der Kritik an Acosta ist allerdings eine frühere Verurteilung Epsteins vor mehr als zehn Jahren im Bundesstaat Florida wegen ähnlicher Anschuldigungen. Aufgrund einer außergerichtlichen Vereinbarung, die Acosta als damaliger Staatsanwalt mit ausgehandelt hatte, entging Epstein einer möglichen lebenslangen Haftstrafe und musste nur 13 Monate ins Gefängnis.