Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USAEinreisen von Profisportlern teilweise wieder erlaubt

Houston-Rockets-Profi James Harden (rechts) bei einem Spiel gegen die Toronto Raptors am 10.10.2019 in Saitama/Japan. (imago images / AFLOSPORT)
Ausländische Spieler der NBA sollen wieder einreisen dürfen. (imago images / AFLOSPORT)

Die US-Regierung will bestimmte ausländische Profisportler wieder in die Vereinigten Staaten lassen.

Und das trotz der Reisebeschränkungen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Dazu unterzeichnete der geschäftsführende US-Heimatschutzminister Chad Wolf eine Anordnung, die eine Sondereinreiseerlaubnis für gewisse Athleten aus dem Ausland sowie deren Teams und Familienangehörige vorsieht.

Gelten soll dies unter anderem für Sportler aus der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA, der Baseball-Liga MLB, der Eishockey-Liga NHL sowie für Golf- und Tennisprofis, die in den USA an Wettkämpfen teilnehmen.

"Amerikaner brauchen ihren Sport"

Zur Begründung nannte Wolf "dringend benötigte wirtschaftliche Vorteile", aber auch "den Stolz der Gemeinschaft und die nationale Einheit". Die Amerikaner bräuchten ihren Sport. Es sei an der Zeit, professionelle Athleten wieder an die Arbeit zu bringen.

Wegen der Corona-Pandemie hatte US-Präsident Donald Trump Mitte März einen Einreisestopp für Ausländer aus dem Schengenraum, Großbritannien und Irland verhängt.