Die Nachrichten
Die Nachrichten

USA/FrankreichMacron und Biden stellen in erstem Telefonat "große Übereinstimmung" fest

Der französische Präsident Emmanuel Macron mit einer schwarzen Nasen-Mund-Maske. (Francois Mori/AP)
Der französische Präsident Macron (Francois Mori/AP)

Frankreichs Präsident Macron und US-Präsident Biden haben in ihrem ersten Telefonat eine große Übereinstimmung in zentralen internationalen Fragen festgestellt.

Biden betonte nach Angaben aus Washington seinen Wunsch, die bilateralen Beziehungen zu Frankreich zu stärken. Laut Weißem Haus stellten beide Präsidenten den Klimawandel, die Corona-Pandemie und die Erholung der Weltwirtschaft als gemeinsame Herausforderungen dar. Der Elysée-Palast hob hervor, dass die USA in das Pariser Klimaabkommen zurückkehren und Biden den von seinem Vorgänger Trump angekündigten Rückzug aus der Weltgesundheitsorganisation gestoppt hat. Weiter hieß es in Paris, Macron und Biden hätten auch ihren Willen bekundet, für den Frieden im Nahen Osten zusammenzuarbeiten, vor allem mit Blick auf das iranische Atomprogramm.

Diese Nachricht wurde am 25.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.