Die Nachrichten
Die Nachrichten

USAFrau von "El Chapo" Guzmán bekennt sich wegen Drogenhandels schuldig

Das Foto aus dem Jahr 2019 zeigt Emma Coronel Aispuro, die Frau des Drogenhändlers "El Chapo" Guzmán. (AFP / Kena Betancur)
Emma Coronel Aispuro hat sich schuldig bekannt. (AFP / Kena Betancur)

Die Frau des mexikanischen Drogenhändlers El Chapo Guzmán hat sich schuldig bekannt, ihrem Mann beim Schmuggel von Rauschgift in die USA geholfen zu haben.

Die 31-jährige Emma Coronel steht in der US-Hauptstadt Washington vor Gericht. Ihr wird auch vorgeworfen, ihrem Mann bei der Flucht aus dem Gefängnis in Mexiko im Jahr 2015 geholfen und vor seiner Auslieferung an die USA eine weitere Flucht mit ihm geplant zu haben. Ihr droht eine lebenslange Haftstrafe.

Emma Coronel war im Februar am Flughafen von Washington festgenommen worden. Ihr Mann war mehr als zwei Jahrzehnte lang der Chef des mexikanischen Sinaloa-Kartells. Er verbüßt in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Bundesstaat Colorado eine lebenslange Haftstrafe.

Diese Nachricht wurde am 11.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.