Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USAHurrikan "Sally" trifft an Golfküste auf Land

Am US-Strand wurden mehrere Autos überschwemmt. (Jeff Collier via AP)
Erste Auswirkungen des Hurrikans "Sally" sind an der US-Küste bereits spürbar (Jeff Collier via AP)

Der Hurrikan "Sally" ist an der US-Golfküste auf Land gestoßen.

Nach Angaben des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami traf das Zentrum des Sturms mit Windgeschwindigkeiten bis zu 165 Stundenkilometern nahe der Stadt Gulf Shores im Bundesstaat Alabama auf Land. Das sei eine Stärke der Stufe zwei von fünf, hieß es. In Alamaba und Florida gab es erste Überflutungen und Stromausfälle. Das Hurrikan-Zentrum hatte gestern vor möglichen katastrophalen und lebensbedrohlichen Überschwemmungen gewarnt.

"Sally" ist einer von gleich fünf tropischen Wirbelstürmen über dem Atlantik. Erst Ende August hatte der Hurrikan "Laura" im Süden der USA schwere Schäden angerichtet, mindestens 14 Menschen kamen dabei ums Leben.

Diese Nachricht wurde am 18.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.