Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USA/IranEhemaliger FBI-Agent in iranischer Haft gestorben

FBI-Agent Bob Levinson vor seinem Verschwinden im Iran 2007 (WWW.HELPBOBLEVINSON.COM)
FBI-Agent Bob Levinson vor seinem Verschwinden im Iran 2007 (WWW.HELPBOBLEVINSON.COM)

Der frühere FBI-Mitarbeiter Bob Levinson ist nach 13 Jahren in iranischer Gefangenschaft vermutlich gestorben.

Seine Familie teilte auf Twitter mit, man habe Informationen von amerikanischen Regierungsvertretern erhalten, nach denen man zum Schluss komme, dass Levinson tot sei. Die genauen Umstände seien unklar, doch sei er schon vor dem Ausbruch der Caronavirus-Pandemie gestorben.

Der ehemalige US-Bundespolizist war im März 2007 unter mysteriösen Umständen auf der iranischen Insel Kish verschwunden. Nach Recherchen von US-Medien spionierte Levinson dort für die CIA. Die iranische Führung hat stets bestritten, etwas über sein Verschwinden zu wissen.