Die Nachrichten
Die Nachrichten

USAMerkel gratuliert Trump zu Wahlsieg

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump im Mai 2016 bei einer Wahlkampfveranstaltung in South Bend, Indiana; Bundeskanzlerin Angela Merkel im September 2015 bei einer Pressekonferenz in Berlin (picture alliance / dpa)
Deutschland und die USA seien durch Werte wie Demokratie, Freiheit und Respekt verbunden, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Wahlsieg Donald Trumps. (picture alliance / dpa)

Bundeskanzlerin Merkel hat dem künftigen US-Präsidenten Trump zu seinem Wahlsieg gratuliert.

Wer ein so großes Land wie die USA regiere, der trage Verantwortung, die beinahe überall auf der Welt zu spüren sei, sagte Merkel in Berlin. Sie betonte, dass Deutschland und die USA durch Werte wie Demokratie und Freiheit verbunden seien. Die Partnerschaft mit den USA bleibe ein Grundstein deutscher Außenpolitik. Außenminister Steinmeier betonte, das Verhältnis zu den USA sei so etwas wie das Fundament des Westens und dürfe keinen Schaden nehmen. Man müsse sich aber darauf einstellen, dass die amerikanische Außenpolitik in Zukunft weniger vorhersehbar sein werde, sagte der SPD-Politiker.
Bundeswirtschaftsminister Gabriel bezeichnete Trump als "Vorreiter einer neuen autoritären und chauvinistischen Internationalen". Der CSU-Vorsitzende Seehofer sagte, er wünsche Trump politische Weitsicht und Mut zum Ausgleich. Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Bartsch, sprach von einem schwarzen Tag für Amerika und für die Welt. Die Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Göring-Eckardt und Hofreiter, betonten, der Wahlausgang sei auch eine Mahnung, entschieden für Demokratie, Gerechtigkeit und Freiheit einzutreten.