Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

USAPräsident Trump will Bundespolizei in Portland belassen

Bundespolizisten in Portland, Oregon (GETTY IMAGES NORTH AMERICA)
Bundespolizisten in Portland, Oregon: US-Präsident Trump will die Sicherheitskräfte vorerst in der Stadt belassen. (GETTY IMAGES NORTH AMERICA)

US-Präsident Trump will die Bundespolizei nun vorerst doch nicht aus der Stadt Portland im Bundestaat Oregon abziehen.

Dies teilte er im Online-Netzwerk Twitter mit. Demnach sollen die Einsatzkräfte so lange bleiben, bis die lokale Polizei - so Trump wörtlich - "die Reinigung der Stadt von Anarchisten und Agitatoren" beendet habe. Mitte der Woche hatte die
Gouverneurin des Bundesstaats Oregon, Brown, verkündet, dass die US-Regierung ihrer wiederholten Forderung nach einem Abzug der Kräfte stattgegeben habe. Heimatschutzminister Wolf bestätigte die Einigung.

In Portland kam es nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem Polizeieinsatz vor zwei Monaten zu teilweise gewaltsamen Protesten. US-Präsident Trump entsandte daraufhin die Bundespolizei in die Stadt, um nach seinen Worten "die öffentliche Ordnung wiederherzustellen".