Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

USARichterin bezichtigt Manafort der Lüge

Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von Donald Trump (AP/Jose Luis Magana)
Paul Manafort, früherer Wahlkampfmanager von Donald Trump (AP/Jose Luis Magana)

Der frühere Wahlkampfmanager von US-Präsident Trump, Manafort, hat bei den Russland-Untersuchungen des FBI nach Überzeugung eines Gerichts gelogen.

Wie aus der Gerichtsentscheidung hervorgeht, sah eine Bundesrichterin es als erwiesen an, dass Manafort absichtlich mehrere Falschaussagen gegenüber dem FBI und Sonderermittler Mueller gemacht hat. Damit hätte der 69-Jährige gegen eine Vereinbarung mit der Justiz verstoßen, mit der ihm Strafminderung in Aussicht gestellt worden war.

Manafort gilt als eine Schlüsselfigur in den Ermittlungen Muellers. Er hat im Juni 2016 zusammen mit Trumps Sohn und Trumps Schwiegersohn an einem Treffen mit einer russischen Anwältin im Trump-Tower teilgenommen, bei dem es um kompromittierendes Material über die demokratische Präsidentschaftskandidatin Clinton gehen sollte.