Sonntag, 14. August 2022

Gewalt in Nahost
USA rufen Konfliktparteien zur Mäßigung auf

Die Vereinigten Staaten haben angesichts der Gewalt im Nahen Osten die israelische und die palästinensische Seite zur Mäßigung aufgerufen.

07.08.2022

    Das Foto aus dem Gazastreifen zeigt die Ruinen eines Gebäudes, das bei einem israelischen Luftangriff zerstört wurde.
    Das Foto aus dem Gazastreifen zeigt die Ruinen eines Gebäudes, das bei einem israelischen Luftangriff zerstört wurde. (IMAGO/ZUMA Wire)
    Weitere Eskalationen sollten unter allen Umständen vermieden werden, sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Washington. Das israelische Militär wies palästinensische Vorwürfe zurück, bei einem Angriff auf Dschabalia im Norden des Gazastreifens Zivilisten getötet zu haben. Zu dem betreffenden Zeitpunkt habe es keine Aktivitäten der Streitkräfte in der Region gegeben, teilte das Militär mit. Nach palästinensischer Darstellung sollen unter den Opfern mehrere Kinder sein.
    Das israelische Militär geht seit Freitag mit Angriffen auf Ziele im Gazastreifen gegen den Islamischen Dschihad vor. Dabei wurde auch ein ranghoher Kommandant getötet. Seither wurden aus dem Palästinensergebiet hunderte Raketen auf Israel abgefeuert. Sie gingen zumeist in offenem Gelände nieder oder wurden vom Raketenabwehrsystem abgefangen. Zwei Israelis wurden leicht verletzt. Die palästinensischen Gesundheitsbehörden gaben an, dass bei israelischen Angriffen 24 Menschen getötet worden seien.
    Diese Nachricht wurde am 07.08.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.