Samstag, 28.03.2020
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteSport AktuellSperre für Schwimmer Ryan Lochte23.07.2018

USASperre für Schwimmer Ryan Lochte

Vierzehn Monate Sperre für den sechsmaligen Olympiasieger Ryan Lochte. Die US-Antidopingagentur USADA suspendierte Lochte nach eigener Darstellung nicht wegen einer verbotenen Substanz, sondern wegen einer regelwidrigen Infusion.

Von Marina Schweizer

Der US-Schwimmer Ryan Lochte  (dpa / Patrick B. Kraemer)
Der US-Schwimmer Ryan Lochte (dpa / Patrick B. Kraemer)
Mehr zum Thema

Olympia-Schwimmer Ryan Lochte Goldmedaillen-Gewinner erfindet Überfall

Tim Meyer (DFB-Arzt) "Keine Frage! Doping würde auch im Fußball was bringen"

Dopingkontrollen Verbände und Sportler werden zur Kasse gebeten

Dopingkontrollen bei der WM Der mächtigste Sportfachverband der Welt stellt sich auf stur

Nach den Anti-Doping-Regeln dürfen Athleten nur in Ausnahmefällen eine Infusion erhalten. Der Schwimmer hatte nach Darstellung der USADA keine Sondergenehmigung dafür. Die Ermittlungen ausgelöst hatte ein Foto, das Lochte während einer Injektion zeigt - von ihm selbst veröffentlich.

Sperre akzeptiert

Die Sperre gilt rückwirkend ab Mai bis zum Juli 2019. Der Amerikaner Lochte hat die Sperre akzeptiert. Am Mittwoch beginnen in den USA die nationalen Meisterschaften der Schwimmer.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk