Die Nachrichten
Die Nachrichten

USAVirginia schafft als 23. Bundesstaat Todesstrafe ab

Ein Hinrichtungsraum in Florence im US-Bundesstaate Arizona. (dpa / AFP / Mike Fiala)
Ein Hinrichtungsraum in den USA. (dpa / AFP / Mike Fiala)

Virginia schafft als 23. Bundesstaat der USA die Todesstrafe ab.

Der Senat stimmte für eine Gesetzesvorlage des Repräsentantenhauses, die noch von Gouverneur Northam unterzeichnet werden muss. Northam hat angekündigt, dies zu tun. In Virgina haben die Demokraten in beiden Häusern des Kongresses die Mehrheit. Die Republikaner argumentierten, es gebe Verbrechen, die so abscheulich seien, dass die Verantwortlichen getötet werden müssten.

Virginia hat nach Angaben des "Death Penalty Information Centers" seit seiner Gründung als britische Kolonie fast 1.400 Menschen hingerichtet - mehr als jeder andere Bundesstaat der USA. Derzeit sitzen noch zwei wegen Mordes verurteilte Häftlinge in Virginia in Todeszellen. Ihre Strafen werden in lebenslange Haft umgewandelt.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.