Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

VenezuelaHilfsgüter eingetroffen

Juan Guaido spricht in Caracas mit Journalisten (AP/Fernando Llano)
Juan Guaido spricht in Caracas mit Journalisten (AP/Fernando Llano)

Nach Angaben von Oppositionsführer Guaidó sind in Venezuela erste Hilfsgüter an die Bevölkerung verteilt worden.

Etwa 1,7 Millionen Lebensmittelrationen für Kinder und Nahrungsergänzungsmittel für schwangere Frauen seien darunter gewesen, teilte der von zahlreichen Ländern anerkannte Übergangspräsident auf Twitter mit. Unklar ist, wie die Hilfslieferungen ins Land gekommen sind. Präsident Maduro verweigert die Einfuhr internationaler Güter.

In Venzuela herrscht ein Machtkampf zwischen Regierung und Opposition, der die seit Jahren anhaltende Wirtschaftskrise verstärkt. In dem lateinamerikanischen Land fehlt es vor allem an Grundnahrungsmitteln und Medikamenten.