Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

VenezuelaOppositionsparteien boykottieren Parlamentswahl

Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaido (Matias Delacroix/AP)
Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaido (Matias Delacroix/AP)

In Venezuela haben 27 Oppositionsparteien angekündigt, die Parlamentswahl am 6. Dezember zu boykottieren.

In einer gemeinsamen Erklärung bezeichnen sie die aktuelle Regierung als Diktatur und werfen ihr Betrug vor. Beteiligt an dem Boykott ist auch die Partei von Oppositionsführer Guaidó. Er hatte sich vor eineinhalb Jahren zum Übergangspräsidenten Venezuelas ausgerufen und wird von vielen Staaten, darunter Deutschland, anerkannt. Staatschef Maduro hat jedoch die Unterstützung von Militär und Polizei.

Das Parlament wird derzeit noch von der Opposition kontrolliert. Maduro hat den Abgeordneten allerdings alle Kompetenzen entzogen und diese auf eine regierungstreue Verfassungsgebende Versammlung übertragen.

Venezuela steckt in einer tiefen Wirtschaftskrise, die durch die Corona-Pandemie noch verstärkt wurde. Es fehlt an Lebensmitteln, Trinkwasser, Medikamenten und Treibstoff. Immer wieder fällt der Strom aus.