Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

VenezuelaUSA setzen Kopfgeld auf Präsident Maduro aus

01.05.2019, Venezuela, Caracas: Nicolas Maduro (M), Präsident von Venezuela, hält während einer Kundgebung am Tag der Arbeit eine Flagge von Venezuela und singt die Nationalhymne.  (dpa / Ruben Sevilla Brand)
Nach dem gescheiterten Umsturzversuch der venezolanischen Opposition hat Präsident Nicolás Maduro den Beteiligten mit harten Konsequenzen gedroht (dpa / Ruben Sevilla Brand)

In den USA ist Anklage gegen den Präsidenten von Venezuela, Maduro, erhoben worden.

Nach der vom Justizministerium in Washington veröffentlichten Anklageschrift wird Maduro beschuldigt, sein Land in eine kriminelle Organisation zum Dienste von Drogenschmugglern und Terroristen verwandelt zu haben. Die Vorwürfe richten sich auch gegen Mitglieder des engsten Zirkels des Staatschefs. Die New Yorker Staatsanwaltschaft sprach davon, Maduro habe sich mit kolumbianischen Rebellen und dem venezolanischen Militär verbündet, um - Zitat - "die Vereinigten Staaten mit Kokain zu überschwemmen". US-Außenminister Pompeo setzte einen Millionenbetrag für Hinweise zur Ergreifung oder Verurteilung der Angeklagten aus. Maduro wird von den USA nicht mehr als Venezuelas legitimes Staatsoberhaupt anerkannt.