Sonntag, 08.12.2019
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKölner Kongressthe hidden power16.03.2019

Veranstaltungen der KHM, Performance, Foyerthe hidden power

Studierende der Kunsthochschule für Medien Köln zeigen auch in diesem Jahr beim Kölner Kongress künstlerische Projekte und multimediale Performances. Mit dabei ist eine mehrkanalige Installation und Soundperformance von Mira Rachel Hanak. Darin werden Fieldrecordings verwendet, die auf Jamaika aufgenommen worden sind.

von Mira Rachel Hanak

(Mira Hanak)
Eine von Mira Hanak konservierte jamaikanische Pflanze (Mira Hanak)
Mehr zum Thema

Kölner Kongress Unser Programm

Mira Rachel Hanak über ihre Soundperformance "the hidden power":

"Das Umfeld bestimmter Pflanzen auf Jamaika wurde über Mikrophone dokumentiert und analysiert. Es geht darum, das Innere und den äußeren Einfluss der Umgebung bestimmter Pflanzen aufzuzeigen. Ein Lebewesen bekommt einen individuellen Charakter, es wird vermenschlicht und aus der Masse gehoben. Dies gibt uns Zeit zuzuhören und zu verstehen."

the hidden power

A journey into another reality in a conscious time.

"It takes real inner beauty

to recognize the true beauty

that nature has to offer,

even when it has faded."

Eine künstlerische Forschung über die Wirkung und Wahrnehmung, von existierenden Klängen, in einem bestimmten Zeitraum. Untersucht wurden unterschiedliche Lebensräume von Tier und Pflanzenarten.

Raum – Zeit , Bewusstsein – Traum , Individuum - Masse​

In einer drei monatigen Forschungsreise wurde eine Materialsammlung angelegt von gepressten Pflanzen, Aufnahmen der Habitate über Mikrophone, Videos und Fotografien. Daraus enstand u.a. eine klingende Skulptur.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk