Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Verbrauch bei NeuwagenAngaben der Hersteller zu niedrig

Selbst tanken in Hamburg (picture alliance/dpa/Foto: Christin Klose)
Kundin tankt selbst an einer Tankstelle in Hamburg (picture alliance/dpa/Foto: Christin Klose)

Autohersteller geben den Kraftstoffverbrauch ihrer Wagen immer noch zu niedrig an.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des US-Forschungsinstituts ICCT. Demnach verbrauchten Neuwagen in der Realität zuletzt durchschnittlich 39 Prozent mehr Kraftstoff als von den Herstellern angegeben. Die Abweichung sei damit zum ersten Mal seit Jahren leicht zurückgegangen. Trotzdem müssen Autofahrer nach ICCT-Angaben im Schnitt rund 400 Euro im Jahr für den zusätzlichen Treibstoff ausgeben.

Die gemeinnützige Organisation wertete Daten aus acht europäischen Ländern aus dem Jahr 2017 aus. Inzwischen müssen Hersteller bei Neuwagen ein neues Testverfahren anwenden, das für realistischere Werte sorgen soll.