Die Nachrichten
Die Nachrichten

VerkehrScheuer fordert Steuerbonus bei Fahrrad-Kauf und klimafreundlichen Reisen

Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (dpa/Christoph Soeder)
Andreas Scheuer (dpa/Christoph Soeder)

Bundesverkehrsminister Scheuer plädiert für steuerliche Vergünstigungen beim Kauf umweltfreundlicher Fortbewegungsmittel.

In der Zeitung "Die Welt" schlug der CSU-Politiker einen steuerlichen Klimabonus vor, der ähnlich wie der Handwerkerbonus funktionieren soll. Laut Vorabbericht soll damit gefördert werden, dass Bürger etwa Fahrräder oder E-Bikes kaufen und bei Reisen auf den Klimaschutz achten. In diesen Fällen sollten 20 Prozent der Aufwendungen bis zu einem Betrag von 1.000 Euro pro Steuerpflichtigem von der Einkommensteuer abgezogen werden.

Auch das Jobticket müsse attraktiver werden, forderte Scheuer. Es solle nicht nur ein Zuschuss des Arbeitgebers möglich sein, sondern auch die komplette Übernahme der Kosten, sagte der Minister dem "Handelsblatt". Ziel müsse es sein, die große Mehrheit der Menschen in den Metropolen dazu zu bringen, den Nahverkehr zu nutzen und nicht das Auto.

Diese Nachricht wurde am 07.05.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.