Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

VerkehrsstauBerliner Autofahrer besonders betroffen

Dicht an dicht stehen Fahrzeuge auf der Gertraudenstraße in Berlin.  (dpa/Paul Zinken)
Berlin ist Staustadt Nummer 1 in Deutschland (dpa/Paul Zinken)

Von dem dichten Verkehr in den Großstädten sind die Autofahrer in Berlin am meisten betroffen.

Nach einer Studie des Verkehrsdaten-Anbieters Inrix verbrachten sie im letzten Jahr im Schnitt 154 Stunden im Stau oder in zähfließendem Verkehr. Der am dichtesten befahrene Stadtstraßen-Abschnitt Deutschlands ist demnach der Tempelhofer Damm. Autofahrer verlören auf der Strecke zwischen Stadtautobahn und Landwehrkanal täglich sieben Minuten, hieß es. In München standen die Autofahrer rund 140 Stunden im Stau, gefolgt von Hamburg mit 139. Im europäischen Vergleich sind die Stauzeiten in Deutschland allerdings noch moderat. Städte wie Rom, Paris, London und Moskau liegen deutlich über 200 Stunden.