Mittwoch, 20.11.2019
 
Seit 16:30 Uhr Nachrichten
StartseiteLänderzeitWas hilft gegen den Pflegenotstand?09.01.2019

Vom Ausbildungskonzept bis PflegekammerWas hilft gegen den Pflegenotstand?

Der Pflegenotstand spitzt sich weiter zu: Immer mehr ältere Menschen benötigen Betreuung und Pflege, aber es gibt viel zu wenig Personal. Mittelfristig werden rund 100.000 Pflegekräfte benötigt. Doch selbst für die zugesicherten zusätzlichen 13.000 Stellen in den Altenheimen fehlen die Fachkräfte.

Eine Sendung von Dörte Hinrichs und Michael Roehl (Moderation)

Senior, 87 Jahre, im Rollstuhl im Altenheim mit einer Krankenpflegerin. (picture alliance / Jiri Hubatka)
Was hilft gegen den Pflegenotstand? (picture alliance / Jiri Hubatka)

Was bringt das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz der Kranken- und Altenpflege? Wie kann die Ausbildung attraktiver werden? Inwieweit können neu eingerichtete Pflegekammern in den Bundesländern den Beruf aufwerten und für eine bessere Lobbyarbeit sorgen?

Gesprächsgäste:

  • Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
  • Sandra Postel, Vizepräsidentin der Pflegekammer Rheinland-Pfalz
  • Christine Vogler, Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerates e.V.
  • Marco Maier, Leiter des Senioren-Wohnstifts St. Elisabeth, Aschaffenburg

Über diese und andere Fragen diskutieren wir mit ExpertInnen und gerne auch mit Ihnen. Rufen Sie an unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 44 64 44 64 oder schreiben Sie eine Mail an: laenderzeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk