Freitag, 21.09.2018
 
StartseiteKölner KongressDer Fall Macchiarini03.02.2018

VortragDer Fall Macchiarini

Revolutionär oder Scharlatan? – Die Investigation eines der größten Medizinskandale. Und wie man eine so komplexe Geschichte in den Medien erzählt.

Vortrag von Bosse Lindquist

Der Dokumentar-Produzent Bosse Lindquist (Gunnar Ask)
Der Dokumentar-Produzent Bosse Lindquist (Gunnar Ask)
Mehr zum Thema

Kölner Kongress 2018

// Samstag, 3. März, 15.30 Uhr, Konferenzraum 1

Paolo Macchiarini wurde gefeiert: Er hatte es geschafft, künstliche Luftröhren so zu behandeln, dass sie Patienten eingesetzt werden konnten – ohne die Abstoßungsreaktionen, die normalerweise auftreten. Ein Meilenstein. Prestigeträchtige Positionen folgten. Doch später stellte sich heraus: Seine vorgeblichen Forschungsergebnisse waren geschönt, übertrieben und zum Teil gelogen. Von den acht Patienten, die er anfangs behandelte, starben sieben bereits nach kurzer Zeit. Die Luftröhre des letzten Patienten wurde bald wieder entfernt.

Von diesem Skandal erzählt Bosse Lindquist in der Serie "The Experiments". Er stand vor zwei Herausforderungen: Zunächst ist die Geschichte rund um die medizinischen Fachveröffentlichungen sehr komplex und umfangreich. Außerdem musste er eine Erzählform finden, mit der sich die Zusammenhänge verständlich und interessant darstellen lassen – auch für ein breites Publikum.

Bosse Lindquist wurde 1954 geboren, er schreibt und produziert für Hörfunk und Fernsehen in Schweden. Er dreht seit 30 Jahren Dokumentationen, seit einigen Jahren vor allem investigative Stücke für Sveriges Television.