Freitag, 21.09.2018
 
StartseiteKölner KongressEine Stunde History03.03.2018

VortragEine Stunde History

Wer die Gegenwart, geschweige denn die Zukunft verstehen will, braucht den Blick in die Vergangenheit: Die Sendung „Eine Stunde History“ bei Deutschlandfunk Nova widmet sich dem Rückblick auf historische Ereignisse.

Vortrag von Matthias von Hellfeld

Matthias von Hellfeld (Bettina Fürst-Fastré / Deutschlandradio)
Matthias von Hellfeld (Bettina Fürst-Fastré / Deutschlandradio)
Mehr zum Thema

Kölner Kongress 2018

// Samstag, 3. März, 17.30 Uhr, Konferenzraum 1

Einmal die Woche eine Stunde Vergangenheit, Rückspiegel, Geschichte – und das bei einem Programm für junge Hörer? "Eine Stunde History" bei Deutschlandfunk Nova entführt in eine längst vergangene Welt – belässt es aber nicht dabei. Das Format will aufzeigen, dass die politischen Entwicklungen von heute ihre Ursprünge in den Problemen und der Geistesgeschichte von gestern haben. Sie sind eingebunden in die Geschichte einer Region, eines Landes, eines Kontinents.

Um zu wissen, ob man im Straßenverkehr überholen oder ausweichen kann, ist ein Blick nach hinten notwendig. Genauso verhält es sich mit unserer Vergangenheit: Wenn wir die sehr kompliziert gewordene Gegenwart verstehen wollen, müssen wir die Vergangenheit kennen, auf der die Gegenwart beruht.  

Dr. Matthias von Hellfeld wurde 1954 geboren und arbeitet seit 1978 als freier Journalist und Historiker, zur Zeit verantwortet er das Magazin "Eine Stunde History" bei Deutschlandfunk Nova. Er arbeitete für Hörfunk und Fernsehen und als Dozent an verschiedenen Universitäten und Ausbildungsakademien. Außerdem verfasste er mehr als 20 Sachbücher zur europäischen und deutschen Geschichte.