Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

WADAStockholmer Doping-Kontrolllabor teilweise suspendiert

Zwei Glasflaschen mit Urin für die A und die B Probe, aufgenommen am 16.08.2013 in der Zentrale der PWC Gesellschaft für medizinische Testverfahren im Sport GmbH in Gilching (Bayern). Die Flaschen lassen sich nach dem Zudrehen durch einen speziellen Verschluss nicht wieder öffnen. Foto: Peter Kneffel/dpa | Verwendung weltweit (dpa)
PWC Dopingkontrolle (dpa)

Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat das Kontrolllabor in der schwedischen Hauptstadt Stockholm für sechs Monate teilweise suspendiert.

Grund für sind fehlende Standards in Bezug auf eine Testmethode zum Nachweis anaboler Substanzen wie Testosteron, wie die WADA mitteilte. Die Sanktion wurde bereits zum 2. August verhängt. Bis zur Behebung der Mängel kann das Stockholmer Labor zwar seine normalen Tätigkeiten ausführen. Alle Kontrollen mit der monierten Analysemethode müssen jedoch an ein anderes Labor abgegeben werden.