Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

WälderKünftig weniger gespeicherter Kohlenstoff?

Herbstwald im Morgenlicht (picture-allaince / dpa / Helmut Meyer zur Capellen)
Herbstwald (picture-allaince / dpa / Helmut Meyer zur Capellen)

Wälder könnten in Zukunft weniger zum Klimaschutz beitragen.

Wenn Bäume wachsen, binden sie CO2 aus der Luft und speichern den Kohlenstoff im Holz, teilweise über Jahrhunderte hinweg. Bei anhaltendem Klimawandel könnte dieser Beitrag der Wälder zum Klimaschutz allerdings abnehmen, berichtet ein internationales Team im Fachmagazin "Nature Communications". Die Forschenden fanden heraus: Mit zunehmenden Temperaturen wachsen Bäume zwar schneller, aber sie sterben in der Regel auch jünger. Damit könnte der gespeicherte Kohlenstoff schneller wieder in die Atmosphäre gelangen.

Nachgewiesen wurde dieser Zusammenhang anhand von Baumringanalysen an über 1.100 lebenden und toten Bergkiefern in den Pyrenäen und 660 sibirischen Lärchen aus dem Altai-Gebirge.