Mittwoch, 20.01.2021
 
Seit 10:08 Uhr Länderzeit
StartseiteNachrichten vom 19.09.2016Merkel sieht Versäumnisse - "Flüchtlingspolitik besser erklären"

Wahl in Berlin Merkel sieht Versäumnisse - "Flüchtlingspolitik besser erklären"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf einer Pressekonferenz nach der Wahl zum Abgeordnetenwahl in Berlin. (AFP / John MacDougall)Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf einer Pressekonferenz nach der Wahl zum Abgeordnetenwahl in Berlin. (AFP / John MacDougall)

Bundeskanzlerin Merkel hat eine Mitverantwortung für das schlechte Abschneiden der CDU bei der Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl übernommen.

Das Ergebnis sei sehr bitter, sagte die CDU-Vorsitzende in der Hauptstadt. Ein Grund sei zweifellos die Wahrnehmung ihrer Flüchtlingspolitik. Die Bundesregierung habe in den vergangenen Jahren nicht alles richtig gemacht. Für die Zukunft wolle sie sich darum bemühen, dass sich eine solche Krise nicht wiederhole. Merkel kündigte zudem an, sie werde sich nachhaltiger bemühen, ihre Entscheidungen zu erklären. Die beispielsweise von der CSU geforderten Kurskorrektur im Sinne eines Aufnahmestopps lehne sie ab. - Zuvor hatten CSU, AfD und FDP Merkels Flüchtlingspolitik als einen Grund für das schlechte Ergebnis der CDU in Berlin bezeichnet.

Weitere Nachrichten

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk