Die Nachrichten
Die Nachrichten

Wahl in PeruUN-Menschenrechtskommissarin besorgt

UNO-Menschenrechtskommissarin Bachelet hat sich besorgt über die zunehmenden Spannungen nach der Präsidentenwahl in Peru gezeigt.

Alle Beteiligten sollten Ruhe bewahren, sagte Bachelet. Eine Wahl, bei der die Regeln der Demokratie nicht beachtet würden, gefährde den sozialen Zusammenhalt. Das endgültige Ergebnis steht auch nach acht Tagen immer noch nicht fest. Nach Auszählung von mehr als 99 Prozent der Stimmen führte der linksgerichtete Kandidat Castillo knapp mit 50,1 Prozent vor der Rechtspopulistin Fujimori mit 49,9 Prozent. Fujimori hat allerdings die Annullierung von zehntausenden Stimmen beantragt. Gegen Fujimori laufen Ermittlungen wegen Korruptionsverdachts. Ein Staatsanwalt beantragte erneut Untersuchungshaft für sie.

Diese Nachricht wurde am 15.06.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.