Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Wald- und BuschbrändeMindestens 33 Tote an US-Westküste

Waldbrand im kalifornischen Angeles National Forest.  (DAVID MCNEW / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP)
Waldbrand im kalifornischen Angeles National Forest. (DAVID MCNEW / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / GETTY IMAGES VIA AFP)

Bei den seit Wochen anhaltenden Wald- und Buschbränden im Westen der USA ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen.

Nach Angaben der Behörden kamen bisher 33 Menschen ums Leben. Millionen Amerikaner leiden unter dem Rauch, der sich an der Pazifikküste ausbreitet.

Seit Wochen wird vor allem Kalifornien von Bränden heimgesucht. Die demokratischen Gouverneure der betroffenen Bundesstaaten, zu denen auch Oregon und Washington gehören, machen den Klimawandel verantwortlich. Auch der demokratische Präsidentschaftskandidat Biden rief zu schnellem Handeln in der Klimapolitik auf, damit es in der Zukunft nicht mehr zu solchen Tragödien komme.

Diese Nachricht wurde am 14.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.