Freitag, 17.01.2020
 
StartseiteBörseWall Street feiert Durchbruch17.10.2013

Wall Street feiert Durchbruch

Börse am Mittwoch

Kurz vor knapp haben die zerstrittenen US-Politiker sich dann doch noch auf eine Anhebung der Schuldengrenze geeinigt. Die Börse atmet auf.

Von Beatrice Uerlings

US-Flaggen wehen auf der Wall Street in New York. (AP)
US-Flaggen wehen auf der Wall Street in New York. (AP)

Das offizielle Votum stand zu Handelsschluss in New York noch aus, aber das störte die Investoren nicht. Für sie war schon alles in trockenen Tüchern, der Staatsbankrott abgewendet, der Finanzstreit Schnee von gestern. Der Dow Jones Index kletterte um 1,4% auf 15.373 Punkte. Das Computerbarometer Nasdaq zog um 1,2% an.

Warren Buffet, der zu den erfolgreichsten Investoren aller Zeiten zählt, sieht auch weiterhin Luft nach oben. In einem Exklusivinterview mit dem amerikanischen Fernsehsender CNBC argumentierte der 83 jährige: "Verglichen mit Bargeld oder Anleihen sind Aktien alleine schon deshalb die beste Anlageform, weil sie trotz der Gewinne in den vergangenen Monaten immer noch günstig sind".

Bei den Einzelwerten konnten vor allem Unternehmen Punkte sammeln, die solide Quartalsbilanzen meldeten. Überzeugende Resultate lieferten das Internetportal Yahoo, der Barbie-Puppenhersteller Mattel, die Private Equity Gesellschaft BlackRock, der Getränkeriese Pepsico und die Bank of America.

High-Tech-Investoren fiebern derweil dem Börsengang von Twitter entgegen. Der Kurznachrichtendienst hat sich für ein Listing an der traditionsreichen New York Stock Exchange entschieden. Am 15. November soll die Aktie erstmals gehandelt werden. Twitter zählt mehr als 230 Millionen aktive Nutzer im Monat. Es ist der bedeutendste Gang an den Aktienmarkt seit der Erstnotiz von Facebook vor anderthalb Jahren.
Auch am Rentenmarkt standen die Kursticker auf grün. Die richtungsweisenden 10 jährigen US-Staatsanleihen rentieren fünf Stellen freundlicher bei 2,67%.

Bei den Devisen und Edelmetallen passierte nicht viel. Der Euro kostete ähnlich wie am Vorabend 1,3532 Dollar. Der Goldpreis stagniert bei 1.281 Dollar 70 Cent je Feinunze.

Die Börse in Tokio hat am Mittwoch uneinheitlich geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Handelsende ein leichtes Plus von 25,60 Punkten oder 0,18 Prozent beim Stand von 14 467,14 Punkten. Der breit gefasste Topix büßte knapp um 0,69 Punkte oder 0,06 Prozent auf
1196,78 Punkte ein.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk