Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Warntag-PannePräsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe soll abgelöst werden

Nordrhein-Westfalen, Bonn: Christoph Unger, Präsident des Bundesamts für Katastrophenhilfe (BBK), steht vor einer digitalen Werbetafel, die auf den Warntag 2020 hinweist. (Rolf Vennenbernd/dpa)
BBK-Präsident Unger soll abgelöst werden (Rolf Vennenbernd/dpa)

Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Unger, soll offenbar abgelöst werden.

Das meldet die Deutsche Presse-Agentur unter Berufung auf die Unionsfraktion. Nach Pannen im Zusammenhang mit dem bundesweiten Warntag am vergangenen Donnerstag war auch Kritik an der Behörde in Bonn laut geworden. Zuerst hatte der Rundfunk Berlin-Brandenburg darüber berichtet. Demnach hat Bundesinnenminister Seehofer Ungers Ablösung beschlossen.

Bei dem großangelegten Testlauf der Warnsysteme unter Federführung des Bundesamtes hatten sich die offizielle Testwarnung und deren Verbreitung über Warnapps um 30 Minuten verzögert.

Diese Nachricht wurde am 18.09.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.