Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Wegen ProtestaktionenEM-Handballspiele verlegt

Handball Symbolbild (imago sportfotodienst)
Handball Symbolbild (imago sportfotodienst)

Die Proteste der "Gelbwesten" in Frankreich bringen den Spielplan der Handball-Europameisterschaft der Frauen durcheinander.

Aus Sicherheitsgründen wurden die beiden für Samstag in Nantes geplanten Hauptrundenspiele auf Sonntag verlegt. Das betrifft sowohl die die Partie zwischen Gastgeber Frankreich und Schweden (15 Uhr) als auch das Spiel Russland gegen Serbien (18 Uhr). Die Anwurfzeiten bleiben die gleichen.

Hintergrund sind Befürchtungen, dass es am Samstag in Frankreich erneut zu gewalttätigen Protesten kommen könnte. Nach Angaben der Europäischen Handball-Föderation sind am Samstag in der Nähe der XXL Halle in Nantes Demonstrationen der Protestbewegung der Gelbwesten geplant. Die Demonstranten gehen gegen die Steuer- und Sozialpolitik der Regierung auf die Straße.

Auch auf den Fußball haben die Proteste Auswirkungen: Sechs der zehn für das Wochenende geplanten Begegnungen der Ligue 1 sind bereits abgesagt worden.