Die Nachrichten
Die Nachrichten

Wegen Virus-MutationenCorona-Warn-App schlägt künftig schon bei Fünf-Minuten-Begegnungen an

Ein Handy mit der geöffneten Corona-Warn-App (Unsplash/Markus Spiske)
Die Corona-Warn-App reagiert nun auch auf kürzere Begegnungen. (Unsplash/Markus Spiske)

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes wird künftig auch auf kürzere Risikobegegnungen anschlagen.

Bislang informiert die App ihre Anwender, wenn sie sich zehn Minuten oder länger in der Nähe einer Person aufgehalten haben, bei der später eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt wurde. Wie von Seiten der Bundesregierung erläutert wurde, wird dieser Zeitraum nun auf fünf Minuten verkürzt. Die Formel für die Berechnung des Risikos sei auch wegen der neuen ansteckenderen Coronavirus-Varianten angepasst worden.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 23.02.)
+ Verlängerter Lockdown: Welche Regeln gelten und welche Öffnungsperspektiven gibt es? (Stand 17.02.)
+ Neue Regeln: Wie die Länder die Lockdown-Beschlüsse umsetzen (Stand: 17.02.)
+ Grenzkontrollen: Was es zu beachten gibt (Stand 15.02.)

Test und Schutz

+ Schutz: Die Impfverordnung: Wer wird zuerst geimpft, wer später? (Stand: 17.02.)
+ Termine: Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? (Stand: 12.02.)
+ Impfungen: Was über Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs bekannt ist (Stand: 16.02.)
+ Impfstoff von Astrazeneca: Berichte über Nebenwirkungen und Akzeptanzprobleme - Experten widersprechen (17.02.)
+ Schutz: So steht es um die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus (Stand: 15.02.)
+ Strategiewechsel: Sind Schnelltests der Durchbruch bei der Pandemiebekämpfung? (Stand 16.02.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 30.01.)
+ Behandlung: Wie funktioniert ein Antikörper-Medikament und wann ist es sinnvoll? (Stand 25.01.)
+ Wirtschaft: Wie die Arbeitswelt mit den Infektionszahlen umgeht (Stand: 16.02.)

Ansteckung und Übertragung

+ Virus-Varianten: Wie gefährlich sind die neuen Mutationen des Coronavirus? (Stand: 17.02.)
+ Gegner von Infektionsschutz-Maßnahmen: Was AfD und Querdenker mit Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zu tun haben (Stand: 09.02.)
+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 05.02.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 17.02.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.