SudanWeiter Proteste gegen Putschisten

Die Proteste gegen die Militärführung im Sudan reißen trotz Zugeständnissen der Armee nicht ab.

26.11.2021

Demonstranten in Khartum während einer Demonstration.
Proteste im Sudan (dpa/ Marwan Ali)
In der Hauptstadt Khartum und in anderen Teilen des Landes demonstrierten wieder Tausende für eine komplett zivile Regierung und forderten eine Entmachtung der Generäle. Das Militär hatte Ende Oktober geputscht und Übergangsregierungschef Hamdok unter Hausarrest gestellt. Inzwischen wurde dieser wieder eingesetzt, um demokratische Wahlen vorzubereiten. Weil die Armee die Macht aber nicht vollständig abgegeben hat, dauern die Proteste der Demokratiebewegung an. Nach Angaben von Aktivisten wurden dabei bereits mehr als 40 Menschen getötet.
Diese Nachricht wurde am 26.11.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.