Die Nachrichten
Die Nachrichten

WeltwirtschaftsforumTrump sieht USA als Beispiel für die Welt

US-Präsident Donald Trump am Rednerpult vor blauem Hintergrund mit der Aufschrift World Economic Forum 50 (AP/dpa/Evan Vucci)
Donald Trump spricht die Eröffnungsrede des 50. Weltwirtschaftsforums (AP/dpa/Evan Vucci)

Auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos hat US-Präsident Trump andere Länder aufgerufen, sich die Wirtschaftspolitik der USA als Vorbild zu nehmen.

Er betonte in seiner Eröffnungsrede, die Regierungen sollten die Interessen der Bürger in den Mittelpunkt stellen und sich besonders für Arbeiter, die Mittelschicht und Familien einsetzen. Auch sei es wichtig, Bürokratie abzubauen. Der US-Präsident bekräftigte zudem, dass die Verhandlungen mit China über die zweite Phase des Handelsabkommens bald beginnen würden. Trump hob die wirtschaftspolitischen Erfolge seiner Amtszeit hervor und rief die Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums auf, optimistisch und mit Tatkraft in die Zukunft zu blicken.

Zu den rund 3.000 Gästen in Davos zählen neben Trump auch Bundeskanzlerin Merkel und die schwedische Umwelt-Aktivistin Thunberg. Diese hatte der Politik Versagen beim Kampf gegen die Erderwärmung vorgeworfen. Der Klimawandel ist das größte Thema des Treffens. Linke Gruppen und Umweltschützer haben zu Protesten aufgerufen.

Diese Nachricht wurde am 21.01.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.