Donnerstag, 19.07.2018
 
Seit 19:15 Uhr Dlf-Magazin
StartseiteKulturfragenWer gegen wen?27.01.2008

Wer gegen wen?

Micha Brumlik über Jugendgewalt und Ausgrenzung

Deutsche werden Opfer von jugendlichen Schlägern mit Migrationshintergrund, und noch streitet man über den richtigen Umgang mit den Tätern. Umstritten ist aber auch die Bedeutung solcher Gewalttaten für die Mehrheitsgesellschaft, ihr kultureller Stellenwert.

Moderation: Karin Fischer

Gibt es den Hass einer ausgegrenzten Minderheit auf die Deutschen wirklich?  (AP)
Gibt es den Hass einer ausgegrenzten Minderheit auf die Deutschen wirklich? (AP)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Gibt es den Hass einer ausgegrenzten Minderheit auf die Deutschen wirklich? Oder findet hier ein Prozess der wechselseitigen Ausgrenzung vor allem auf der medialen Ebene statt?

Micha Brumlik ist Erziehungswissenschaftler und Publizist und hat eine Professur am Institut für allgemeine Erziehungswissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main inne. Karin Fischer hat mit ihm über das Thema Jugendgewalt und Ausgrenzung gesprochen.

Das vollständige Gespräch mit Micha Brumlik können Sie mindestens bis zum 27.6.2008 in unserem Audio-On-Demand-Player hören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk