Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Wikileaks-Gründer AssangeUSA stellen Auslieferungsgesuch in Großbritannien

Wikileaks-Gründer Julian Assange am 1. Mai auf dem Weg zum Gericht in London. (AFP / Daniel LEAL-OLIVAS)
Julian Assange auf dem Weg zum Gericht. (AFP / Daniel LEAL-OLIVAS)

Das US-Justizministerium hat in Großbritannien die Auslieferung von Wikileaks-Gründer Assange beantragt.

Dem 47-Jährigen würden in den Vereinigten Staaten Verstöße gegen Spionagegesetze vorgeworfen, teilte das Innenministerium in London mit. Wikileaks hatte zahlreiche geheime Militärdokumente zu den US-Einsätzen im Irak und in Afghanistan veröffentlicht. Die britische Polizei nahm Assange Mitte April in der Botschaft Ecuadors in London fest. Dort hatte er sich jahrelang dem Zugriff der Justiz entzogen und sitzt nun eine knapp einjährige Haftstrafe wegen Verstoßes gegen Kautionsauflagen ab.

In den USA droht Assange eine Anklage in 18 Punkten und eine Verurteilung bis zu 175 Jahre Haft. Er hatte angekündigt, sich mit allen juristischen Mitteln gegen eine Auslieferung zu wehren.