Montag, 25.05.2020
 
StartseiteLebenszeitWelcher Skitourismus ist noch zeitgemäß?24.01.2020

WintersportWelcher Skitourismus ist noch zeitgemäß?

Live von der Bergstation der Jennerbahn in Schönau am Königssee

Weiße Bergidylle und zwei Bretter unter den Füßen: Skifahren ist der beliebteste Wintersport und gehört für viele zu einem Lebensgefühl, das sie nicht missen möchten. Doch wird dieser Sport auch in Zukunft in den Alpen möglich und erwünscht sein?

Eine Sendung von Tereza Bora und Andreas Stopp (Moderation)

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Skifahrer auf einer Skipiste im Gegenlicht (imago / Marius Schwarz)
Wie lange wird es solche Bilder noch geben - ist der herkömmliche Wintersport ein Auslaufmodell? (imago / Marius Schwarz)
Mehr zum Thema

Markus Wasmeier vs. Martina von Münchhausen Hat Skifahren noch Zukunft?

Polarforscher Rex "Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis"

Längst macht sich der Klimawandel in den Alpen bemerkbar: Mit steigenden Temperaturen fällt weniger natürlicher Schnee. Für viele Gebiete in niedrigeren Höhenlagen lohnen sich Investitionen in Beschneiungsanlagen nicht mehr und sie müssen ihren touristischen Betrieb einstellen. Andere, meist höher gelegene Orte führen Großbauprojekte durch und erweitern ihre Skigebiete stetig. Wieder andere entscheiden sich bewusst für den Abbau von Liftanlagen, um einem alternativen Wintersportvergnügen Raum zu geben.

Einige Alpenregionen versuchen, mit anderen sportlichen Aktivitäten als dem Skifahren um Gäste zu werben. So werden etwa Wanderungen angeboten, Pferdeschlittenfahrten, Rodeln, Schneeschuhausflüge, Kulturerlebnisse oder Winterbergsteigen.

Welche Rolle wird in Zukunft der Skitourismus spielen? Was bedeutet Wintersport und welche Funktionen erfüllt er für die Urlauber? Lässt sich Skifahren durch andere Aktivitäten ersetzen oder ergänzen? Müssen wir der Freizeitgestaltung in den winterlichen Bergen ein anderes Gesicht geben? Wie hat sich Ihre Art, Winterurlaub zu machen, mit den Jahren verändert? Wie kann ein sozial und ökologisch verträglicher Tourismus in den Alpen gelingen?

Diese und andere Fragen stellen wir unseren Gästen – live vor Ort in Schönau am Königssee.

Gesprächsgäste:

  • Prof. Peter Zellmann, Leiter des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung, Wien
  • Dr. Brigitte Schlögl, Geschäftsführerin Berchtesgadener Land Tourismus GmbH
  • Fritz Rasp, Geschäftsführer Tourist-Information Ramsau
  • Dr. Jens Badura, Geschäftsführer des berg_kulturbüro und Kulturphilosoph, Zürcher Hochschule der Künste
  • Dr. Robert Steiger, Alpengeograph und Tourismusforscher, Universität Innsbruck

Wenn Sie Ihre Meinung sagen möchten: Rufen Sie kostenfrei an unter: 00 800 4464 4464 oder schreiben Sie eine Mail an: lebenszeit@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk