Mittwoch, 17.10.2018
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute
StartseiteDas FeatureWir würden gerne wie Kolumbus eine neue Welt entdecken28.11.2008

Wir würden gerne wie Kolumbus eine neue Welt entdecken

Ein Porträt des Ethnologen Claude Lévi-Strauss

Claude Lévi-Strauss gilt als bedeutendster Ethnologe des 20. Jahrhunderts. Kein anderer hat wie er unser Verständnis von den außereuropäischen Kulturen geprägt. So hat er wesentlich dazu beigetragen, dass wir ein differenziertes Bild von den sogenannten "Wilden" und dem "wilden Denken" haben.

Von Hans-Jürgen Heinrichs

Indios vom Stamm der Funil-O zelebrieren ein Tanzritual in Brasilia (AP Archiv)
Indios vom Stamm der Funil-O zelebrieren ein Tanzritual in Brasilia (AP Archiv)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Vor allem mit seinem Reisebuch "Traurige Tropen" wurde er weit über die Grenzen seines Fachs bekannt. Dieses Buch begründete - neben den Schriften von Victor Segalen und Michel Leiris - die moderne Form der Verknüpfung von Ethnologie und Literatur.

Claude Lévi-Strauss ist der einzige noch lebende Vertreter einer universal angelegten Wissenschaft vom Menschen. Anlässlich seines 100. Geburtstages zeichnet der Schriftsteller und Ethnologe Hans-Jürgen Heinrichs ein lebendiges Porträt und untersucht die Aktualität seines Denkens.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk