Die Nachrichten
Die Nachrichten

WirtschaftGroßbritannien schließt vorläufiges Handelsabkommen mit Kanada

Noch vor Corona: Der kanadische Premier Trudeau und der britische Premier Johnson geben sich die Hand bei einem G7-Treffen 2019. (imago images / i Images)
Noch vor Corona: Der kanadische Premier Trudeau und der britische Premier Johnson bei einem G7-Treffen 2019. (imago images / i Images)

Großbritannien und Kanada haben ein vorläufiges Handelsabkommen unterzeichnet.

Die Abmachung ebne den Weg für künftige Verhandlungen über ein neues angepasstes Abkommen zwischen beiden Ländern, teilte die britische Regierung mit. Großbritannien unterzeichnete im Oktober bereits ein Freihandelsabkommen mit Japan. Es entspricht weitgehend dem bestehenden Abkommen Japans mit der Europäischen Union. Aus dieser war Großbritannien Ende 2019 ausgetreten. Die Regeln für die Handelsbeziehungen mit der EU und anderen Staaten bestehen übergangsweise noch bis zum Jahresende. Über die künftigen Beziehungen sowie ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien wird seit Monaten gerungen - bislang ohne Ergebnis.

Diese Nachricht wurde am 22.11.2020 im Programm Deutschlandfunk gesendet.