Die Nachrichten
Die Nachrichten

WirtschaftseinbruchBundeswirtschaftsminister Altmaier spricht von "dramatisch hohen Zahlen"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im Bundestag. Er steht am Rednerpult und hat die Arme ausgebreitet. (imago/Christian Spicker)
Altmaier zu Wirtschaftseinbruch: "dramatisch hohe Zahlen" (imago/Christian Spicker)

Angesichts des Wirtschaftseinbruchs in Deutschland spricht Bundeswirtschaftsminister Altmaier von "dramatisch hohen Zahlen".

Der CDU-Politiker sagte, es sei dabei nur ein schwacher Trost, dass der Einbruch geringer als zunächst gedacht sei. Bei einer Veranstaltung des Handelblatts zeigte sich Altmaier jedoch auch optimistisch. Die Wirtschaft werde sich in diesem Jahr erholen, sagte er und sprach von einem "Aufschwungjahr".

Die deutsche Wirtschaft war 2020 wegen der Corona-Pandemie so stark eingebrochen wie seit der Finanzkrise nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt sank nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent. In der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 war das BIP um 5,7 Prozent zurückgegangen. Massive Einbrüche verzeichneten 2020 insbesondere die Luftfahrt, die Tourismusbranche und das Gastgewerbe.

Diese Nachricht wurde am 14.01.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.