Montag, 19.11.2018
 
Seit 10:10 Uhr Kontrovers
StartseiteWissenschaft im BrennpunktHistorischer Wettlauf zum Mond14.10.2018

Zack Scott: "Apollo"Historischer Wettlauf zum Mond

Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte - und eine attraktive Infografik erst recht. Der US-Grafikdesigner Zack Scott macht sich das geschickt zunutze. In seinem Buch "Apollo" illustriert er den historischen Wettlauf zum Mond mit informativen Schaubildern.

Rezension von Ralf Krauter

Zack Scott: Apollo (Unsplash / Droemer-Knaur )
Zack Scott: Apollo (Unsplash / Droemer-Knaur )
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Raumsonde 'Luna 9' Die erste weiche Mondlandung vor 50 Jahren

Apollo 14 Erfolgreiche Wiederholungsmission vor 35 Jahren

Der erste Mann auf dem Mond Neil Armstrong ist im Alter von 82 Jahren gestorben

Im Juli 2019 wird es genau 50 Jahre her sein, dass der NASA-Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch seinen Fuß auf den Mond setzte - und Zack Scotts originell illustrierter Bildband ist die perfekte Einstimmung für das runde Jubiläum. Wer das epochale Ereignis nochmals Revue passieren lassen will, wer sich die enormen technischen Herausforderungen der Apollo-Missionen vergegenwärtigen will und spannende Hintergründe zu ihren Protagonisten erfahren, der wird mit Begeisterung in diesem Buch blättern. Und zum Beispiel erfahren, dass die riesigen F1-Triebwerke der Saturn-V-Rakete pro Sekunde je 976 Liter Kerosin verbrannten, oder dass die Astronauten-Karriere von John Watts Young beinahe einem Corned-Beef-Sandwich zum Opfer gefallen wäre, das der spätere Mondfahrer unerlaubt an Bord einer Gemini-Kapsel geschmuggelt hatte. Das Abenteuer Raumfahrt mit all seiner Faszination und seinen Fallstricken greifbar zu machen, gelingt diesem fulminanten Buch eindrücklich. Ein kleiner Schritt für den Autoren, ein großer für die Menschheit.

Apollo: Der Wettlauf zum Mond
Von Zack Scott
Übersetzung: Thomas Pfeiffer und Violeta Topalova
Droemer-Verlag, 165 Seiten, 28,00 Euro

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk