Samstag, 18.08.2018
 
Seit 23:05 Uhr Lange Nacht
StartseiteMusikszeneKreative Auseinandersetzung mit dem kulturellen Erbe15.05.2018

Zeitgenössische Musik in NorwegenKreative Auseinandersetzung mit dem kulturellen Erbe

Fjorde, Rentiere und Gletscher prägen traditionell die malerische Landschaft des Nordens. Doch für die jungen Norweger gehört es inzwischen dazu, ins Ausland zu gehen und mit neuen Eindrücken zurückzukehren. Die Globalisierung hinterlässt ihre Spuren. Entsprechend bunt und progressiv ist auch die Musikszene.

Von Leonie Reineke

(Leonie Reneke)
Begehbares Dach der Oper in Oslo (Leonie Reneke)

Konzerte auf Hochhausdächern, Baustellen oder in alten Bunkern sind hier ebenso gängig wie die Gleichstellung der Geschlechter im Kulturbetrieb. Das Festival "Borealis" in Bergen verbindet zeitgenössische Komposition mit Improvisation, Pop und DJ-Acts.
Der Komponist Lars Petter Hagen spielt mit norwegischen Klischees und Stereotypen von Folklore. Die komponierende Saxofonistin Mette Henriette praktiziert ihr familiäres Erbe, die Kultur der Samen und den Joik, auf ganz neue Weise. Die Osloer Formation "asamisimasa" vermittelt manches davon bei ihren Ausflügen nach Mitteleuropa.

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk